11062990_339277109616377_650884453_n

 

THE SHELLS – AUSFLUG NACH NEU-FRIEDENWALD is a collaborative creative fringe theater effort organized by a collective of multi-disciplinary berlin- and london-based artists. many of our cast and crew members have previously worked with renowned cultural institutions such as deutsches theater, volksbühne, schaubühne and berliner ensemble, and have been part of innovative theater collectives and productions including MEAT, punchdrunk, secret cinema and you me bum bum train.

visitors are invited to delve into all 500 square meters of the town’s fully immersive universe: beyond a plaza lined with the town hall, a diner and other public amenities lies the entrance to the gated community of neu-friedenwald. welcomed as tourists, ticketholders are free to explore all the town’s sites, spaces and venues and engage directly with its residents. their complex individual stories put metaphorical meat on the bones of the crime plot, ensuring that each guest will have a unique and multifaceted experience in and of neu-friedenwald. 

david lynch’s cult series TWIN PEAKS is a central point of reference and inspiration for THE SHELLS.  revisiting it from a feminist point of view, we look closely at who inflicts violence and who suffers from it. we intend to create an experiential space where structures and boundaries defined by society are called into question, transgressed, vehemently defended or aggressively broken down.

in participatory theater, the public play an active part in shaping the performance; they are simultaneously audience-for and performer-in. as soon as they enter into the immersive space, they are put in a position of being able to influence plot and character development. the guests will inhabit a role in the unfolding drama, and confront their own anxieties and sense of propriety in response to the action happening around them.

//

THE SHELLS – AUSFLUG NACH NEU-FRIEDENWALD ist eine großformatig angelegte internationale kollaboration zwischen in berlin und london ansässigen künstlern und künstlerinnen aus verschiedenen kreativen bereichen. viele von ihnen haben bereits mit etablierten kulturellen institutionen wie dem deutschen theater, der schaubühne, volksbühne und dem berliner ensemble zusammengearbeitet und waren teil innovativer theaterkollektive und -produktionen wie MEAT, punchdrunk, secret cinema und YOU ME BUM BUM TRAIN.

besucher sind eingeladen sich in die 500qm große, erfahrbare realität der kleinstadt einzugliedern: das immersive universum neu-friedenwalds besteht aus einem diner, einem nachtclub, einer plaza und einem motel sowie den privaten haushalten der einwohner. es steht ihnen frei, alle orte und räume zu erforschen und direkt mit den bewohnern zu interagieren.

david lynch’s kult serie TWIN PEAKS ist zentraler referenzpunkt und inspiration für THE SHELLS. wir kehren zu der kultserie zurück und wollen themen und bilder aus feministischer Perspektive betrachten, hinterfragen und alternativ interpretieren. wir wollen einen erlebnis-raum schaffen, der strukturen und grenzen der gesellschaft destabilisiert, überschreitet, leidenschaftlich verteidigt oder aggressiv aufbricht.

aufgrund der interaktiven ausrichtung der performance wird das publikum buchstäblich teil des geschehens. als touristen begrüßt, erleben die besucher hautnah, wie sich die neu-friedenwäldler in einer immer spannungsgeladeneren atmosphäre verhalten – sind sie initiatoren oder opfer von gewalt? greifen sie ein oder verharren sie auf einem ausschließlich passiven, gar voyeuristischen standpunkt? – und sind dabei selbst permanent zur aktiven positionierung angehalten.